Hauptinhalt

Am Wochenende vom 6. bis zum 8. Juli machten sich wieder 13 Kameradinnen und Kameraden der SRG Friedrichshafen auf nach Laterns, um gemeinsam mit der Schiedsrichtergruppe Ehingen und der Schiedsrichtervereinigung Bodensee (Südbaden) unseren jährlichen Hüttenaufenthalt zu veranstalten. Wie jedes Jahr sorgte die Gruppe Ehingen am Freitagabend für ein sehr leckeres Abendessen. Der Abend ist schnell erzählt, es wurde sich wieder rege mit den anderen Gruppen ausgetauscht und dabei neue Kontakte geknüpft. Die Schiedsrichtervereinigung Bodensee bereitete wieder ein ausgewogenes Frühstück am nächsten Tag vor, bei welchem die Teilnehmer sich für die anstehende Wanderung stärken konnten. Diese Stärkung war auch angebracht, Peter Mast, unser diesjähriger Wanderführer, leitete die Gruppe auf einen Berg der eher an eine Raketenabschussrampe erinnerte, wie an einen Berg in Vorarlberg. Doch die trainierten Wanderer starteten durch wie eine Saturn V Rakete. Aufgrund dessen, dass nach 400 Höhenmetern ein kleines Wegstück ohne Steigung von gefühlten 90° zu Tage kam, war die Wandergruppe etwas traurig. Fabrice fragte den Wanderführer zu Recht, wann es denn endlich einmal wieder bergauf gehen würde. Nachdem die Gruppe zwei Zwischenstopps auf der Route eingelegt hatten, ging es traditionell weiter zu Peters‘ Mosthütte. Gestärkt von Most und Vesper wurde sich auf die letzte Etappe zur Hütte gemacht. Wie jedes Jahr versorgte unsere SRG die Teilnehmer am Samstagabend mit Essen. Während Uwe und Dieter als Grillmeister aktiv waren, bewiesen die restlichen Teilnehmer ihr Geschick beim Schneiden des Salats. Ein Highlight war wieder eine Gesangsstunde mit Volker als Gitarrist am Abend. Echt stark, dass man nicht nur konditionell in allen Dingen auf höchstem Niveau agierte, auch gesanglich wurde wieder alles gegeben. Ebenso als Ahnenforscher bewiesen sich die Teilnehmer zu später Stunde, denn es konnte herausgefunden werden, dass u.a. die Mama von Niki Lauda, Mama Lauda hieße. Auch weitere Ahnen wurden analysiert. Zufrieden davon, konnten die Teilnehmer nun in die Waagerechte gehen. Das Aufräumen am Sonntag funktionierte wieder einwandfrei, gefühlt war man sogar schneller fertig wie die letzten Jahre. Nach Erledigung dessen, verabschiedeten die Obmänner von Ehingen, Bodde Rapp, und Friedrichshafen, Uwe Schramm, sowie Sigi Knoll als Ehrenobmann von der Gruppe Bodensee die Teilnehmer und sprachen an diese großes Lob aus. Unser Obmann war hellauf begeistert, dass Leute, die zunächst nicht anwesend waren, doch auf der Liste standen. Keiner sah sie zwar, aber hey, wer auf der Getränkeliste steht muss ja schließlich da gewesen sein. Am Ende waren sich wieder alle einig: Wiederholungsbedarf im nächsten Jahr!

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Schuhe und Shorts

Unsere Svenja war Teilnehmerin am ersten baden-württembergweiten Leadership-Programm für Frauen im Fußball, das von der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes geleitet und vom DFB und der UEFA gefördert wurde. Nach dem Auftakt im vergangenen Jahr in Ruit und der Fortsetzung Anfang des Jahres in Karlsruhe ist das Programm in Saig erfolgreich zu Ende gegangen. Das neunmonatige Programm hatte zum Ziel, 15 im Ehrenamt tätige Frauen auf zukünftige Führungsaufgaben im Ehrenamt in der Vereins- und Verbandsstruktur vorzubereiten. Neben der Qualifizierung freuten sich die Teilnehmerinnen aus Baden, Südbaden und Württemberg vor allem über die Chance, sich mit anderen ehrenamtlich engagierten Frauen auszutauschen und somit das eigene Netzwerk zu erweitern. „Ich bin den drei Landesverbänden sehr dankbar, dass uns diese Chance ermöglicht und unser Engagement im Ehrenamt wertgeschätzt wurde. Die vielfältigen Module und die erstklassige Trainer Ines Rosener haben dazu beitragen, dass ich die Inhalte sowohl in meinen Ehrenämtern als Ausschussmitglied und Lehrwartin als auch in meinem Berufsleben nutzen kann“, freut sich Svenja.

 

Am vergangenen Samstag richtete unsere Schiedsrichtergruppe zum insgesamt 26. Mal ihr Schiedsrichterturnier aus. Bei bestem Wetter fanden sich mit der Mannschaft der SRG Friedrichshafen insgesamt 10 Mannschaften auf der Anlage des TSV Neukirch ein. Bei Pommes, Steak und einem kühlen Getränk kamen alle Teilnhmer auf Ihre Kosten. Währen auf dem Platz um die bestmögliche Platzierung gespielt wurde, konnte man sich auf der Tribüne der Analyse widmen oder sein Glück bei der Tombola versuchen.
In einem packenden Finale zwischen der SRG Ravensburg und dem Vorjahresgewinner, der SRG Wangen, konnte sich letzendlich Ravensburg durchsetzen und sich den Titel 2018 sichern .
Ein großes Dankeschön gilt allen Teilnehmern, dem TSV Neukirch, sowie allen Helfern. Wir freuen uns auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.

Die Siegermannschaft der Schiedsrichtergruppe Ravensburg:

 

Unsere Mannschaft:

Von links nach rechts:
Zoe Lee Schwarz, Felix Nübel, Dursun Cataltepe, Andreas Ruetz, Florian Schuhmachen, Marius Späth, Christian Hilebrand
Vorne kniend: Adrian Senner

Am Donnerstag, dem 31.05.18 leitete ein Gespann unserer Gruppe das Bezirkspokal-Finale des Bezirk Riss.
Schiedsrichter der Partie war Michael Hilebrand und als Assistenten waren Fabrice Butscher und Simon Keller aktiv.
Im Endspiel standen sich der SV Schemmerhofen und der SV Sulmetingen gegenüber. Vor 1800 Zuschauern in Schwendi entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches der SV Sulmetingen am Ende mit 1:0 für sich entschied. Für unsere drei Schiedsrichter war dieses Spiel ein ein tolles Erlebnis und sie zeigten vor großer Kulisse eine gute Leistung.

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/34134746_1923659697645743_7049980592074522624_n.jpg?_nc_cat=0&oh=279e48f4f9e69b55fa2caee19a1b1c80&oe=5B76C246

 

Mit Fabrice Butscher, Michael Hilebrand, Klaus Bösch, Jan Wenzel und Marcus Kronmaier, besuchten fünf unserer Kameraden einen Vortrag des Bundesliga-Schiedsrichter Robert Hartmann. Der Vortrag fand an der Hochschule in Weingarten statt und wurde von Herrn Professor Dr. Wendorff organisiert.
Robert erzählte uns von seinem Werdegang als Schiedsrichter und gab uns Einblicke in den Alltag als Schiedsrichter in der Bundesliga.
Ebenfalls erklärte er uns die Funktion des Video-Schiedsrichters, sowie dessen Vorteile.
Der Vortrag von Robert Hartmann war sehr informativ gestaltet und er beantwortete im Anschluß an seinen Vortrag noch Fragen aus dem Publikum. Unsere Schiedsrichter waren alle sehr begeistert von dem Vortrag und waren begeistert, einen der bekanntesten Schiedsrichter in Deutschland getroffen zu haben.